Henriette


M/S Henriette ist ein selbstfahrender Arbeitsponton mit Bugklappe. Sie eignet sich in besonderer Weise für den Einsatz in Binnenwasserstraßen und im Flachwasserbereich der Küste.
Sie kann trocken fallen, aber auch als Stelzenponton arbeiten. Als Stelzenponton kann sie sich um bis zu 60 t entlasten.

Abhängig vom Einsatz wird M/S Henriette mit Zusatzgeräten ausgerüstet:
  • mit einem Hydraulikagger für Naßbaggerarbeiten und Schüttsteinarbeiten
  • mit einem Seilbagger für Ramm- oder sonstige Baggerarbeiten
  • mit einer Colcrete-Mischanlage mit Zementsilos bzw. mit einem Colcrete-Unterwassereinbaugerät

Technische Daten
Name: Henriette
Schiffsart: Selbstfahrendes Arbeitsschiff
Baujahr: 1994
BRZ: 276
NRZ: 82
Länge: 42,23 m
Breite: 9,54 m
Seitenhöhe: 2,51 m
Tiefgang: max. 1,77 m als Seeschiff/max. 2,22 m als Binnenschiff
Tragfähigkeit: 360 t als Seeschiff/ 582 t als Binnenschiff
Kenngröße: 2 x 250 kW
Fahrgebiet: Küstenfahrt
Ausrüstung
  • 2 bis 4 Ankerpfähle variabler Länge
  • Bugklappe