Friederike


M/S Friederike ist ein selbstfahrender Arbeitsponton mit Bugklappe. Aufgrund der starken Motorisierung und der sehr guten Manövrierfähigkeit eignet sie sich besonders als Transport- und Arbeitsschiff im Küstenschutz. Durch Ankerpfähle an Bug und Heck lässt sie sich zielsicher festlegen. Im Wattenmeer oder im Strandbereich kann sie trocken fallen. M/S Friederike ist vielseitig einsetzbar. Zum Beispiel:
  • für die Herstellung und den Einbau von Colcrete-Mörtel
  • für Ausbaggerungen
  • für Rammarbeiten
  • für das Löschen und den Einbau von Schüttsteinen
  • für die Herstellung und den Einbau von Sinkstücken
Abhängig vom Einsatz wird M/S Friederike mit Zusatzgeräten ausgerüstet.

Technische Daten
Name: Friederike
Schiffsart: Selbstfahrendes Arbeitsschiff
Baujahr: 1986
Umbau: 1988 und 1996
BRZ: 249
NRZ: 74
Länge: 39,80 m + Rampe 7,00 m
Breite: 9,50 m
Seitenhöhe: 2,50 m
Tiefgang: max. 1,78 m
Tragfähigkeit: 370 t
Kenngröße: 2 x 235 kW
Fahrgebiet: Nationale Fahrt
Ausrüstung
  • 2 Ankerpfähle variabler Länge
  • Bugklappe